Lechfahrt 2019 (Bericht von Jonas Zahn)

Auch in 2019 wurde erneut das Wildwasser des Lechs bestritten. Nach einer langen Fahrt kamen wir, dieses Jahr zu viert, im Lechtal und somit auch im Hause Schuler in Bach an.
Noch am ersten Tag ging es von Bach aus bis nach Elmen, mit einem kleinen Zwischenstopp am Streimbach, der kurzerhand ebenfalls befahren wurde. Den Abend haben wir im Hotelrestaurant “Alpenblick” ausklingen lassen. Tag zwei bestand aus einer Fahrt von Steeg nach Bach. Im späteren Verlauf des Tages wanderten und radelten wir die Sonnalm hinauf, was den Großteil des restlichen Tages ausfüllte. Da wir auf der Alm sehr gut gegessen hatten, wurde auf ein Abendessen an diesem Tag verzichtet.

Sogar noch am vorletzten Tag wurde fleißig Paddel-und Wandersport betrieben. Der Spaß am Paddeln blieb auch an diesem Tag nicht aus, wenngleich die Strecke die gleiche wie am Vortag war. Nachdem wir in Bach angekommen waren, haben wir zügig die Boote geladen, um den Rest des Tages unbesorgt fortführen zu können. Dieser bestand aus einer Wanderung zur Rossgumpenalm, deren Rückweg über die Holzgauer Hängebrücke führte. Nach Ankunft in unserer Pension sind wir zum Abendessen in die Gaststätte “Grüner Baum” und ein schöner und erfolgreicher Tag war beendet.

Am letzten Tag ging es mit dem Auto zurück gen Heimat. Die diesjährige Lechfahrt war wieder ein voller Erfolg. Gerne wollen wir dieses Erlebnis  im nächsten Jahr fortführen.