Sportehrennadel der Stadt Ludwigshafen für Gottfried Senger

Am 12. April 2019 fand in der guten Stube der Stadt Ludwigshafen, dem Stadtratssaal, die diesjährige Sportlerehrung statt. Auf der Ehrentafel stand auch der Name Gottfried Senger, der für sein ehrenamtliches Engagement in der Paddler-Gilde ausgezeichnet wurde.

Der Zeitpunkt konnte nicht besser gewählt sein, denn “Semmy”, wie er im Verein genannt wird, hat sein Amt als Platzwart aufgegeben. Leider wurde bei den Vorstandswahlen keine Nachfolge gefunden, so dass dieses Amt zur Zeit vakant ist. Seit 1993 ist er in der Vorstandschaft der „Mann für alles“, er ist praktisch immer vor Ort. Sein Engagement geht über das übliche Maß hinaus. Einst ein aktiver Rennpaddler, arbeitet er seit vielen Jahren als Platzwart im Hintergrund. Dinge, die nicht sofort augenfällig sind, dafür aber enorm wichtig.

So ist er derjenige, der vor Ort ist, wenn es Veranstaltungen gibt, der dafür sorgt, dass Getränke und Verpflegung da sind, die Jauchegrube geleert und der Gastank gefüllt ist. Als DKV-Kanustation übernachten bei uns Wanderfahrer auf dem Gelände, er ist da, weist ein und kümmert sich um die Kanuten. Grund genug für die Verleihung der Sportehrennadel, die höchste Auszeichnung, die er erhalten hat. Er hat bereits die Ehrennadel in bronze, silber und gold des Pfälzischen Kanuverbands sowie die bronzene, silberne und goldene Vereinsnadel verliehen bekommen. Darüber hinaus ist er für seine langjährige Treue zum Verein zum Ehrenmitglied ernannt worden. Die Vorstandschaft gratuliert herzlich zu dieser Auszeichnung.