Logo

Paddler-Gilde Ludwigshafen 1933 e.V.

Impressum
Login
Home Termine Kontakt Rückblick Downloads Verweise

2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
29.05.2010

Aus dem Lingenfelder Altwasser zur PGL

Aus dem Lingenfelder Altwasser zur PGL
Durch den schönsten pfälzischen Altrhein

Der Lingenfelder Altrhein umfließt in einem großen Bogen die Insel Grün. Er war ursprünglich ca. 8,5 km lang. Rechnet man den neuen Hafen Germersheim ab, verbleiben immerhin noch 6,8 km natürlichen Altwassers. Selbstverständlich kann der Bootswanderer auch bei Rhein-km 385,3 in den Germersheimer Hafen einfahren und bis zur Umtrage- bzw Einsatzstelle gelangen (Karte). Auf dem Landweg erreicht man den Lingenfelder Altrhein von der B9 und B 35 über die Abfahrt Germersheim Hafen, Industriegebiet, Mercedes-Benz etc.

Zum Altwasser gelangt man gegenüber einer rechts zum Hafen abzweigender Strasse, bei der durchbrochenen Leitplanke. Der unbefestigte Fahrweg kann kurzzeitig zum Abladen der Boote genutz werden. Über einen Trampelpfad (ca. 30 m) gelangt man zur Einsatzstelle. Von hier aus kann man bequem den äusseren, naturbelassenen Altrheinarm ganzjährig befahren. Fährt man den unbefestigten Fahrweg weiter, gelangt man gleich hinter der Kurve an das Ende eines Baggersees, der das Industriegebiet auf der Insel Grün umschließt.

Einige Aufnahmen vom Mai 2010 zeigen, dass eine Befahrung des Lingenfelder Altwassers, die zur Zeit noch möglich ist, sich wirklich lohnt.



Durch die nahezu gleichmäßige Krümmung des Gewässers, wird es hier nie langweilig werden. Auf der linken Seite ständig das Hochufer, auf der rechten Seite naturbelassener Auenwald mit seinen Überflutungsgebieten.

Nach etwa 5 km, von der Einsatzstelle gerechnet, erreicht man einen nach links abzweigenden Arm der im ausgebaggerten Teil des Altwassers endet und auf dem man bequem zum Einsatzpunkt zurückpaddeln kann. Insgesamt ist diese kleine Rundfahrt etwa 8 km lang. Linksseitig und am Ende schöne Kiesbadestrände.

Nach weiteren knapp 2 Kilometern gelangt man links abzweigend zu einem Baggersee,
der von Seglern genutzt wird. Man durchquert den See rechtsufrig bis zu der vorspringenden Sandbank. Dort man das Boot auf kurzem Wege in den Mechtersheimer Altrhein umsetzen und bis dessen Mündung in den Rhein, gegenüber dem KKW Philippsburg, bei Strom-km 389,2 weiterfahren (siehe Karte).
Da das Umsetzen in den Mechtersheimer Altrhein etwas beschwerlich ist, auch ist die Umsetzstelle nicht leicht zu erkennen, wird gewöhnlich auf eine Befahrung verzichtet.

Nach insgesamt 6.5 km, nur auf dem Altwasser, erreicht man dann bei Strom-km 386,6 den Rhein.
Von hier aus sind es noch knapp 32 km bis zum Bootshaus der Paddler-Gilde Ludwigshafen. Die gefahrene Strecke beträgt insgesamt 38 km. Hierfür sind 4 - 5 Stunden reine Paddelzeit zu veranschlagen.



Blick auf den Speyerer Dom von Strom-km 398 aus.

Direkt unterhalb der Rheinbrücke Speyer, bei Kilometer 400, befindet sich rechtsufrig ebenfalls eine langgezogene Kiesbank, von welcher aus man eine wunderbare Aussicht auf Stadt und Dom hat.

Copyright: M.Hofmann
styles/pgl/gifs/line.gif
styles/pgl/gifs/guestbook.gif
Gästebuch