"> Paddler-Gilde Ludwigshafen 1933 e.V. - Rückblick - Senioren unter Dampf
Logo

Paddler-Gilde Ludwigshafen 1933 e.V.

Impressum
Login
Home Termine Kontakt Rückblick Downloads Verweise

2017 2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
20.06.2017

Senioren unter Dampf

Senioren unter Dampf
Mit dem "Kuckucksbähnel" unterwegs.

Während die Familienfahrt der aktiven Paddler, von jung bis alt unter der Führung von Frank Buchheister sich noch auf der "Blinden Elz" tummelte, war die PGL-Senioren- Sportgruppe unter Führung von Dieter Neff mit dem "Kuckucksbähnel" zwischen Neustadt und Elmstein unterwegs.
Dieter ist nicht nur der sportliche Leiter dieser Gruppe, er läßt sich auch sonst immer etwas einfallen um die müden Knochen wach zu rütteln. Insgesamt beteiligten sich 15 Personen an dieser Tour in den Pfälzerwald. Nun der Bericht von Dieter:

Treffpunkt war der Bahnhof in Neustadt an der Weinstraße. Bis dahin war man weitestgehend unabhängig voneinander angereist. Das "Kuckucksbähnel" fährt zunächst bis Lambrecht auf den Geleisen der Fernstrecke Mannheim - Saarbrücken. Deshalb muss die nostalgische Bahn auch pünktlich um 10.45 losfahren um nicht, im wahrsten Sinne des Wortes, unter die Räder zu kommen.



MIt zum Teil über 100 Jahre alte, originalgetreu restaurierte Länderbahnwagen der Holzklasse, waren der Lokomotive "Speyerbach" angehängt. Die Lokomotive selbst ist Baujahr 1904 und bringt eine Leistung von 420 PS. Ihre Höchstgeschwindigkeit liegt bei 40 km/h. Ihren Namen hat sie vom Speyerbach, an dessen Ufern sie entlang dampft.





Beliebt bei alt und jung hat das "Kuckucksbähnel" in den 30 Jahren seines Bestehens alle Erwartungen übertroffen. Nach einer Stunde gemütlicher Fahrt durch die wunderschöne Landschaft des Speyerbachtals wurde die Endstation Elmstein erreicht.
Auf dem Bahnhofsvorplatz spielten die Original Otterstädter Musikanten auf. Deren Klänge begleiteten uns bis auf den Weg zum Naturfreundehaus Harzofen. Die, die weniger gut zu Fuß waren, wurden vom Pächter des Hauses mit dem Auto abgeholt.


Nach geselligem Zusammensein mit gutem Essen vom Grill und kühlen Getränken wurde der Rückweg angetreten. Da der Weg bis zum Bahnhof Elmstein stetig bergab führte, waren wir recht schnell unten im Tal.
Dadurch blieb uns noch einige Zeit um uns bei den Musikanten aufzuhalten, die immer noch recht flott aufspielten.
Die Abfahrt zurück nach Neustadt wurde durch einen lauten Pfiff der "Speyerbach"angekündigt. Gegen 17.10 Uhr verließ das "Kuckucksbähnel" Elmstein und wir gelangten wohlbehalten nach Neustadt, von wo aus wir wiederum individuell nach Hause fuhren.



Vielen Dank an Dieter für die Organisation dieser schönen, abwechslungsreichen Fahrt!

Text: Nach Vorgaben von Dieter Neff
Fotos: Dieser Neff
Text- und Bildbearbeitung: Manfred Hofmann
styles/pgl/gifs/line.gif
styles/pgl/gifs/guestbook.gif
Gästebuch