Logo

Paddler-Gilde Ludwigshafen 1933 e.V.

Impressum
Login
Home Termine Kontakt Rückblick Downloads Verweise

2017
2016
2015 2014
2013
2012
2011
2010
15.06.2015

21. Kaiserdom-Canadiertreff beim KC Speyer

21. Kaiserdom-Canadiertreff beim KC Speyer
Auf dem Rhein von Leimersheim bis Speyer - dann weiter zur PGL

Zur offiziellen Startzeit, 10.00 Uhr, waren an der Motorfähre in Leimersheim 20 Paddlerinnen und Paddler des KC Speyer sowie 7 unseres Vereins, zu dieser Traditionsfahrt erschienen. Sven hatte uns mit dem Vereinsbus hoch gefahren, sodass wir nicht verstellen mussten. Etwas verspätet, wir waren schon unterwegs, kamen dann noch die Kanuten des KC Frankenthal hinzu. Sie hatten schlicht und einfach Probleme auf der B 9.


Es ist schade, dass solche, im DKV-Sportprogramm ausgeschriebenen Fahrten immer weniger Zuspruch finden. Die veranstaltende Vereine geben sich doch immer alle Mühe mit der Organisation. Die Teilnahme an solchen ausgeschriebenen Verbandsveranstaltung ist nicht nur für den Erwerb des Wanderfahrerabzeichens des DKV erforderlich, nein, man erhält außerdem auch noch die Möglichkeit alte Bekannte zu treffen und sich mit Gleichgesinnten zu unterhalten. Schade, es war mal wieder fast nur die "alte Garde" vertreten.




Bei angenehmer Temperatur und beinahe strahlend blauem Himmel ging es auf die Strecke. Ein stetiger, leichter Gegenwind konnte uns auch nicht das Vergnügen an der Sache nehmen. Immerhin hatten wir zwei Canadier auf dem Wasser, die mit Michaela und Peter sowie unseren beiden Jugendlichen, Marie und Patrick, besetzt waren. Jeweils im K1, mit leichtem Augenzwinkern gerade noch so zugelassen, Sabine, Wolfgang und Manfred.





Marie und Patrick hatten mit dem offenen "Findling" bei dem Wind leichte Probleme. Unterhalb von Germersheim hatten sie dann beschlossen es bis Speyer langsamer angehen zu lassen und sich bei uns abgemeldet. Etwas später als vorgesehen trafen wir in Speyer ein. Die Organisatoren hatten sich wieder jegliche Mühe gegeben. Wir wurden nicht nur bestens bewirtet sondern konnten auch ab etwa 14 Uhr einer Live-Band zuhören, die ihr tolles Programm zum Besten gaben.
Um Einiges später trafen Marie und Patrick ein. Ihnen war anscheinend nicht ganz klar gewesen, dass wir, die von der PGL, bis zu unserem Bootshaus weiterfahren wollten. Wir hatten ja kein Fahrzeug vor Ort, so dass es hieß: lange warten bis ein Transportfahrzeug kommt oder einfach mitpaddeln. Sie entschieden sich dann für´s Mitpaddeln. Da niemand den "Enzian" fahren wollte, wurde dieser kurzentschlossen dem "Findling" angehängt und ich bin als Verstärkung in den Findling eingestiegen. Jedenfalls hatten wir unseren Spaß dabei. Etwas überrascht von unserem Gespann war wohl auch die Schar Graugänse, die mit ihren Jungen zum pfälzischen Ufer hin, den Rhein querte. Gerne gewährten wir ihnen Wegerecht.




Kurz und gut, der Wind hielt an, er wurde zeitweise sogar etwas böig. Erstaunlich das massenhafte Auftreten der Motorbootfahrer an diesem Sonntag, die bewusst oder unbewusst, für gehörigen Wellengang sorgten. Wir mussten dann in dem offenen Canadier schon etwas mehr als sonst tun. Immerhin sind wir dochletztendlich, von Leimersheim bis zur PGL, insgesamt 46 Kilometer gepaddelt.


Gegen 16.00 Uhr waren wir am Bootshaus angekommen. Boote reinigen und verstauen sind schon Routine. Während unsere beiden Jugendlichen auf ihren Abholservice warteten konnten wir uns, die etwas Älteren, zur Abrundung des Tages noch ein schönes kühles, alkoholfreies Bierchen erlauben.

Text und Fotos: Manfred Hofmann

Weitere Bilder unter folgendem Link:
http://hofmann.zenfolio.com/p911900387

styles/pgl/gifs/line.gif
styles/pgl/gifs/guestbook.gif
Gästebuch