Logo

Paddler-Gilde Ludwigshafen 1933 e.V.

Impressum
Login
Home Termine Kontakt Rückblick Downloads Verweise

2017
2016
2015
2014 2013
2012
2011
2010
13.09.2014

Jugend-Vereinsmeisterschaft !

Jugend-Vereinsmeisterschaft !
Unsere Jugend im fairen Wettkampf - jede/r zeigt was er so drauf hat.

Sonntag, 7. September 2014, 12.00 Uhr, die Jugendmeisterschaften beginnen. Unser Jugendwart Marcus hatte sich wieder so allerhand ausgedacht. Da wir kein Wettkampsport treibender Verein sind sollten sich unsere Jugendlichen in den verschiedensten Disziplinen untereinander messen. Mädchen und Jungen kämpften in allen Altersklassen direkt gegeneinander. Die jüngeren erhielten zum Teil leichter zu bewältigende Aufgaben oder erhielten zusätzliche Punkte um die Vorteile der älteren Jugendlichen auszugleichen.
Sven und Wolfgang unterstützten Marcus als Schiedsrichter zu Lande und auf dem Wasser.

14 Jugendliche, darunter sechs Mädchen und acht Jungen, alle zwischen 1997 und 2005 geboren, hatten sich zu dem alljährlich statt findenden Wettbewerb angemeldet.

Der Wettkampf begann damit, dass alle sich und ihre Boot möglichst schnell zu einer imaginären Ausfahrt fertig machen sollten. Das heißt Neoprenanzug, Helm, Rettungsweste und Spritzdecke waren möglichst rasch anzulegen und das Boot zu besteigen. Natürlich ist das relativ einfach aber unter etwas leichtem Druck verhedderte man sich schon mal hin und wieder.


Die nächste Disziplin war "Wassertransport". Galt es doch, mit einem oder zwei Schwämmen, mit einer oder beiden Händen möglichst viel Wasser aus einem kleinem Eimer, dem permanent Wasser zugeführt wurde, in einen zweiten Eimer, der in etwa 10 Metern Entfernung aufgestellt war, zu transportieren. Nach Ablauf der vorgegebenen Zeit wurde die Höhe des Wasserstandes im zweiten Eimer gemessen.



Dann ging es auf´s Wasser. Zwischen fünf verankerten Bojen war ein Slalomparcours, hin und zurück, zu absolvieren. Hier spielte die Bootsbeherrschung eine besondere Rolle. Es ist nicht immer ganz so einfach möglichst rasch einen engen Kurs zu durchfahren. Start und Ziel war der ufernahe Stein unterhalb der Treppe zum Kief´schen Weiher, wo das Ganze auch statt fand.





Marcus hatte es sich für die Zeitnahme schön bequem eingerichtet, Er hatte alles unter Kontrolle. Sven hingegen war der "Wasser-Beobachter" der auch jede, noch so leichte Berührung der Bojen mit Boot oder Paddel, registrierte. Dafür gab es dann Zeitzuschläge.


Die leider etwas zu wenigen Zuschauer sparten hingegen nicht mit anfeuernden Rufen für alle Wettkämpferinnen und Wettkämpfer und spendeten für alle nach vollbrachter Leistung ordentlich Applaus.


Sogar unser Gast, unser Freund Walter aus Donauwörth, fand richtig Gefallen an dem Geschehen das sich bei uns abspielte. Im Nachhinein lobte er die hervorragende Jugendarbeit bei der PGL sowie die Begeisterung unserer jungen Sportkameradinnen und -kameraden bei dieser Art von Wettbewerb!



Als nächstes kam dann das "Abschleppen" an die Reihe. Hier konnten unsere Jugendlichen mal ihre Kraft und Ausdauer unter Beweis stellen. Galt es doch für die älteren unter den Teilnehmern Wolfgang in seinem neuen "Fuchzicher" quer am Heck des eigenen Bootes hängend, vom Ufer bis zur Tonnenlinie zu schleppen. Die jüngeren bekamen dann Sven mit seinem kürzeren Boot ins Schlepp. Eine nicht all zu leicht zu bewältigende Aufgabe, die von manch einem gerade noch zu schaffen war. Hier halfen dann die Zuschauer, es waren in der Zwischenzeit doch einige mehr geworden, lautstark mit.


Bei der darauf folgenden Übung ging es wiederum um Bootsbeherrschung bzw. Steuertechnik. Die hintereinander aufgereihten Bojen sollten von der Längsseite her angefahren werden und dann nur mit Steuerschlägen, keine Vortriebsschläge, der Länge nach passiert werden.

Dass unsere jungen Kämpferinnen und Kämpfer ausreichend mit Mineralwasser versorgt wurden ist selbstverständlich. Für die nun anstehende kurze Pause hatte Claus-Peter bei einem ortsansässigen Bäcker Laugenbrezeln besorgt, bei denen sie sich bedienen konnten.


Nach der wohlverdienten Pause ging es dann zur letzten Übung. Dies war eine Balance-Übung mit Paddel und Ball. Logischerweise tauchte dann bald die Frage auf, was dieser "Eierlauf " denn mit dem Paddeln zu tun hätte? Hier soll einfach das Feingefühl für das Paddel geschult werden. Jeder der schon einmal in einem etwas flotterem Wasser gefahren ist, muss sein Boot mit viel Gefühl und nicht mit Kraft steuern können.
Ganz flott ging dann Nico an die Sache heran. Ein richtiger Akrobat mit Paddel und Ball, fast ein Rastelli.


Nach Beendigung dieser Übung, es war mittlerweile nach 16.00 Uhr geworden, war der sportliche Teil der diesjährigen Jugend-Vereinsmeisterschaft abgeschlossen. Die Mädels und die Jungens waren sichtbar ermüdet. Boote hochbringen, säubern und verstauen, Rettungswesten und Paddel noch ordnungsgemäß wegpacken war noch eine zu erledigend Aufgabe, die Vicky kontrollierte. Nachdem alles ordentlich erledigt war ging auch dieser schöne, wenn auch anstrengende Tag für unsere Jugend zu Ende.



Nun noch die vorläufige Rangliste.

Platz 1: Nico - Platz 2: Annika - Platz 3: Nils - Platz 4: Vicky - Platz 5: Jonas

Platz 6 ging punktgleich an Lena und Robin - Platz 7: Marc

Platz 8 wurde bei gleicher Punktezahl 4 mal erreicht, er ging an: Alisa, Luca, Hannah und Philipp

Platz 9 : Jana - Platz 10: Cosmo

Die Ehrungen und die Preisvergabe werden am 13. Dezember diesen Jahres bei der Weihnachtsfeier, die traditionell von unserer Jugend gestaltet wird, vorgenommen.

Ein herzliches Dankeschön an alle die, die zum Gelingen dieses Events, in welcher Form auch immer, beigetragen haben!

Text und Fotos: M.Hofmann

Weiter Fotos, auch als Slideshow, unter folgendem Link:

http://hofmann.zenfolio.com/p1060679418
styles/pgl/gifs/line.gif
styles/pgl/gifs/guestbook.gif
Gästebuch