Logo

Paddler-Gilde Ludwigshafen 1933 e.V.

Impressum
Login
Home Termine Kontakt Rückblick Downloads Verweise

2017
2016
2015
2014 2013
2012
2011
2010
17.07.2014

Auf dem Michelsbach

Auf dem Michelsbach
Jugend paddelt in den Rheinauen zwischen Leimersheim und Hördt,

Die auf dem "Alten Neckar" zwischen der Staustufe Ladenburg und seiner Mündung in den Rhein bei Mannheim geplante Fahrt musste leider ausfallen. Kurz entschlossen sprangen wieder drei Erwachsene für unseren Jugendwart ein. Anstelle des Neckars, den die meisten schon kannten, wurde der Michelsbach zur Befahrung auserkoren.
Einsetzstelle war beim Verein für Hundesport Leimersheim am Fischmal, wie die seeartige Verbreiterung des Otterbachs oberhalb Leimersheims heißt, die dann in den Michelsbach übergeht. Gegen 11.30 Uhr war es dann soweit, es konnte los gehen.






Schnell hatte man die Strecke bis Leimersheim zurückgelegt und fuhr nun am alten Ortskern entlang. Der Michelsbach hat hier eine leichte Strömung, so dass das Paddeln auch Spaß machte. Zudem bekommt man hier auch noch einiges sehen. Gleich hinter dem Abfluss des Michelbaches aus dem Fischmal hatte ein Blesshuhn sein schwimmendes Nest gebaut.





Majestätisch zogen auch die Schwäne mit ihren Jungen vorbei. Schwäne sind von Natur aus nicht bösartig, auch nicht wenn sie Junge haben. Sie werden oft von sogenannten Naturfreunden böse gemacht. Bei Begegnung mit einer "Schwanenfamilie" muss man nur die Reviergrenze der Schwäne beachten und soll nicht zwischen den Chef und seine Familie paddeln. Das würde er als eine Bedrohung sehen und seine Familie verteidigen wollen.


Nicht ganz so aufregend aber trotzdem vielfältig ist die Vogelwelt die hinter den Häusern beim alten Dorfkern zu sehen ist. Man paddelt hier praktisch durch die Hinterhöfe.










Bald hatten die acht Paddlerinnen und Paddler Leimersheim hinter sich gelassen. Der Michelsbach fließt dann ruhig, leicht mäandrierend zunächst an mit Schilf bewachsenen Ufern durch offenes Gelände, das landwirtschaftlich genutzt wird, vorbei.


Schon bald fließt er jedoch wieder durch die Rheinauen. Er mäandriert wieder etwas stärker, wird an manchen Stellen schmal und verbreitert sich auch wieder. Ein richtig schöner, abwechslungsreicher Bach. Eine Stelle um Mittagsrast zu halten wurde dann auch leicht gefunden.



Da ganz tolles Wetter herrschte und es schön warm war konnten unsere Paddler auch etwas "ins Wasser" gehen. Und wie man auf den folgenden Bildern unschwer erkennen kann, hatten alle Spaß daran.



Kurz vor 14 Uhr ging es dann weiter. Schön durch den Auwald, der hier immer etwas Schatten spendet. Gegen 15 Uhr kam man dann in den Bereich wo der Michelsbach in den eigentlichen Sondernheimer Altrhein mündet. Zuvor kann man jedoch über das linke Ufer hinweg schon auf den Sonderheimer See blicken. Ab da kann es unter Umständen schon etwas problematisch werden. In dem Naturschutzgebiet wird der Mündungsbereich des Michelbachs nicht mehr von Totholz geräumt und ist somit etwas schwieriger zu befahren .



Letztendlich erreichten unsere Aktiven dann gegen 15 Uhr die geplante Aussetzstelle beim "Brennholzplatz" des Forstamtes Hördt. Die Boote wurden an Land gebracht und zum Verladen fertig gemacht. Vor Beginn der Rückreise wurde nochmals ein Gruppenbild aufgenommen, das alle noch lange an diese schöne, abwechslungsreiche Fahrt erinnern soll.




Herzlichen Dank an Frank, Ute und Claus Peter die diese schöne Fahrt unseren jungen Freunden Hannah, Marc, Nico, Patrick und Philipp ermöglichten.

Fotos: Frank Buchheister und Claus Peter Voelcker
Text: Manfred Hofmann nach Informationen von Frank Buchheister

Weitere Fotos unter dem folgenden Link:

http://hofmann.zenfolio.com/p943456970
styles/pgl/gifs/line.gif
styles/pgl/gifs/guestbook.gif
Gästebuch