Logo

Paddler-Gilde Ludwigshafen 1933 e.V.

Impressum
Login
Home Termine Kontakt Rückblick Downloads Verweise

2017
2016
2015
2014 2013
2012
2011
2010
13.05.2014

Damenfahrt des Pfälzischen Kanu Verbandes

Damenfahrt des Pfälzischen Kanu Verbandes
Keine große Beteiligung am Muttertag

Die Wetterprognosen für den Muttertag waren nicht die besten. Morgens sah es wirklich nicht gut aus, deshalb wahrscheinlich die etwas geringere Beteiligung an dieser traditionellen Veranstaltung, die der Eisenbahner Sportverein seit Jahren ausrichtet. Etwa 40-45 Teilnehmer hatten sich bereits vor 10 Uhr, der offiziellen Startzeit, am Unkenfunk in Germersheim eingefunden. Schon bei der Anreise hatte sich das Wetter schlagartig gebessert. Peter Steinbrecher, der Wanderwart des ESV, konnte die Paddlerinnen und Paddler, versehen mit allen guten Wünschen, pünktlich auf die Reise schicken. Einzig unsere Paddelkameraden von den Naturfreunden Oppau gingen gegen 11 Uhr auf´s Wasser - warum auch immer? So waren dann immerhin an diesem Tag etwa 50 pfälzische Paddler unterwegs.





Wenn man die erschienenen Kanuten überschaute konnte man feststellen, dass die Damenfahrt fast wieder eine Männerdomäne geworden ist. Bei den ersten Fahrten, das liegt nun schon einige Jahre zurück, waren die Männer gerade mal so, z.B. als Steuerleute in Großcanadiern, geduldet. Männliche Einerfahrer waren da kaum zu sehen. Heute haben sich die Herren "emanzipiert", es geht halt doch nicht ganz ohne sie. Sicher ist, dass unser Sportkamerad Peter, der behauptet morgens im Spiegel immer einen schönen Mann zu sehen, nicht gerade als Dame durchgehen würde.

Bei uns, bei der Paddler-Gilde sieht das ganz anders aus. Wir nahmen mit fünf Jugendlichen und fünf Erwachsenen an dieser traditionellen Fahrt teil. Allerdings waren wir mit jeweils nur einem weiblichen Wesen vertreten. Manchmal dominieren bei der PGL halt die Männer. Trotzdem werden bei uns die Damen auf Händen getragen. Allerdings versichern Patrick und Nils, dass das nur eine einmalige Sache sei, da ja Damenfahrt wäre. Das mit dem Tragen wollen sie nicht einreißen lassen. Nun ja, so sind sie halt mal, unsere Jungs.




Gegen 12 Uhr landeten wir am Ölhafen in Speyer an und gingen zum Bootshaus des KC Speyer, wo wir unsere Mittagspause verbrachten. Gegen 12. 30 Uhr begann das Wetter zu kippen und wir waren froh im Trockenen zu sein. Heftiger Wind kam auf und es begann strichweise zu regnen. Ein Aufenthalt beim KC Speyer gehört bei der PGL, bei Verbandsveranstaltungen gleich welcher Art, einfach mit dazu.





Gegen 13 Uhr waren wir wieder an der Rampe am neuen Hafen und konnten unsere Fahrt fortsetzen. Der Wind kam nun in heftigen Böen seitlich von hinten. Glücklicherweise waren die Regenschauer nur von kurzer Dauer. Nein, es war kein schönes Paddelwetter am Sonntagnachmittag. Große Probleme hatten unser Jugendlichen mit ihren kurzen "Spielbooten". Die Windböen machten ihnen am meisten zu schaffen. Teilweise wurden ihre Boote von den heftigsten Böen einfach herumgedreht, ein ordentliches Kurshalten war da kaum möglich.




Da war dann schon mal was los auf dem Bach. Aber selbst unsere Jüngsten hielten eisern durch. Die Anstrengung stand ihnen ins Gesicht geschrieben. Alle hatten es letztendlich ohne fremde Hilfe alleine geschafft. Auch unsere jüngsten und darauf können sie stolz sein. Kurz vor halb vier landeten dann die letzten beiden an unserer Treppe. Unterstützt von unserem Jugendwart Marcus und Kameraden der Naturfreunde Oppau. Kurz darauf trafen dann die Paddlerinnen und Paddler der Naturfreunde als letzte wohlbehalten ein.


Nachdem die Boote gereinigt und verstaut waren ging es "durch den Zaun " zum ESV. Dort wurden wie immer unter anderem Kaffee und selbst gebackener Kuchen angeboten. Die Damen des Eisenbahner Sportvereins hatten sich wieder alle Mühe gegeben um ihre Gäste hervorragend bewirten zu können.
Zwischenzeitlich wurden die obligatorischen Fotos geschossen. Obwohl wir vier kurzfristiger Absagen hatten konnten wir die Trophäe des Tages, die "Wanderkanne", knapp mit einer Person vor der Kanusportgemeinschaft Germersheim gewinnen.

Trotz der widrigen Umstände ein erfolgreicher Tag für unseren Verein, die Paddler-Gilde Ludwigshafen.

Ein Dankeschön den beiden Fahrern Sammy und Reinhard die uns mit unseren Booten nach Germersheim brachten. Ein Dankeschön auch an unsere Jugendlichen, die mit ihrem disziplinierten Fahrverhalten zum unfallfreien Gelingen dieser Fahrt bei widrigsten Umständen beigetragen haben!

Text: Manfred Hofmann
Fotos : Claus-Peter Voelcker und M.Hofmann

Weitere Fotos unter folgendem Link, einfach anklicken.

http://hofmann.zenfolio.com/p976636727
styles/pgl/gifs/line.gif
styles/pgl/gifs/guestbook.gif
Gästebuch