Logo

Paddler-Gilde Ludwigshafen 1933 e.V.

Impressum
Login
Home Termine Kontakt Rückblick Downloads Verweise

2017
2016
2015
2014 2013
2012
2011
2010
05.04.2014

Sommertagszug in Rheingönheim

Sommertagszug in Rheingönheim
Kindergärten und Vereine führen alte Tradition fort

Sommertagszug aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie

Der Sommertagszug ist ein Brauchtumsfest in der Kurpfalz und in den angrenzenden Gebieten. Traditionell wird es an "Mittfasten" begangen, am Sonntag Laetare, also drei Wochen vor Ostern, teilweise jedoch auch an anderen Terminen, abhängig von der örtlichen Tradition. Der Sommertagszug gehört zu den Bräuchen der Winterverbrennung und des Todaustragens.

soweit Wikipedia

Termingerecht am 30. März fand ein Sommertagszug in Rheingönheim mit anschließender Winterverbrennung statt. Die Paddler-Gilde war mit circa 20 Personen beteiligt. Darunter immerhin sechs Vorstandsmitglieder und sieben unserer aktiven Jugend. Dazu kamen dann noch weitere Mitglieder aus unserem Verein, was das Ganze zu einer recht anschaulichen Truppe werden lies.


Unser Motivwagen war schon am Samstag vorbereitet worden, so dass nach der Fahrt vom Bootshaus zum Aufstellungsort in Rheingönheim nur noch wenige abschließende Arbeiten durchzuführen waren. Nachdem dies geschehen und die Aufstellung des Zuges abgeschlossen war, konnte es pünktlich um 14.00 Uhr los gehen.

Der Weg des Zuges führte zunächst wie gewohnt von der Wöllnerstrasse über die Eisenbahnstrasse in die Königsstrasse. Des weiteren über die Hauptstrasse und den Hohen Weg zum Turnverein Rheingönheim.




Bei strahlendem Sonnenschein und bei Temperaturen so knapp über 20° C ließen es sich viele Eltern von Kindergarten-Kindern und auch sonstige Bürger, die das fantastische Wetter zu einem Sonntagnachmittags spaziergang nutzen wollten nicht nehmen, den Zug zu begleiten. In diesem Jahr war der "Bollerwagen" der PGL zum rollenden Ausschank umfunktioniert worden. Bei diesem herrlichen Wetter konnte ein kühler Trunk so zwischendurch nicht schaden. Auf dem nächsten Bild ist zu sehen, da sind Spezialistinnen am Werk.




Nicht nur Fassbier, das von der Canadiertaufe noch übrig war, sondern auch jede Menge mit Schokolade umhüllte Schaumküsse auf Waffeln oder wie die Mohrenköpfe jetzt heißen, ausgegeben. Unsere Jugendlichen brachten doch so einige gekonnt bei den Zaungästen unter.




Nach gut einer Stunde erreichte der Sommertagszug das Gelände des Turnvereins Rheingönheim wo der Winter verbrannt wurde. Der übermannsgroße Schneemann, der den Winter symbolisierte, wurde unter Aufsicht einer Einheit der städtischen Feuerwehr in Brand gesetzt. Sie waren es auch, die die kläglichen Überreste des Gebildes nach dem Herunterbrennen endgültig löschten.










Sehr erfreulich die Menge der Zuschauer, die nicht nur den Weg des Zuges säumten sondern auch den Umzug begleitete. Ein Grund dafür dieses alte Brauchtum weiter zu pflegen! Die Paddler-Gilde, ein über 80 Jahre alter reingönheimer Verein wird sicher dabei sein.





Herzlichen Dank all denen, die sich auf welche Art und Weise auch immer, um das Gelingen dieses uralten Brauchtums bemüht haben!

Fotos: Harald Kempf, Jürgen Pahl
Text: Manfred Hofmann



Weitere Fotos unter folgendem Link, wie immer auch als Dia-Schau. Einfach anklicken.

http://hofmann.zenfolio.com/p588926689
styles/pgl/gifs/line.gif
styles/pgl/gifs/guestbook.gif
Gästebuch