Logo

Paddler-Gilde Ludwigshafen 1933 e.V.

Impressum
Login
Home Termine Kontakt Rückblick Downloads Verweise

2017
2016
2015
2014 2013
2012
2011
2010
31.03.2014

Anpaddeln des Pfälzischen Kanu Verbandes

Anpaddeln des Pfälzischen Kanu Verbandes
Die Paddler-Gilde war mit dabei.

Am Sonntag, den 23. März, fand das diesjährige Anpaddeln des Pfälzischen Kanu Verbandes statt. Die Kanusportgemeinschaft Germersheim hatte als Gastgeber zu Sekt und Brezel eingeladen. Circa 110 Paddlerinnen und Paddler hatten sich, bei nahezu idealem Paddelwetter ab 10.30 Uhr am Unkenfunk in Germersheim so nach und nach eingefunden. Unkenfunk ist der Name der Straße die zu der alten Fährrampe am Rhein führt. Immer wieder, seit Gründung des Pfälzischen Kanu Verbandes, wird dieser ideale Einsatzort gerne von den Paddlern genutzt. Bietet sich doch dort im Vorfeld genügend Freiraum an um solche oder ähnliche wassersportliche Veranstaltungen vor zu bereiten und auch gefahrlos durchzuführen.


Kurz nach 11.00 Uhr konnte Hanno Deffner von der Paddler Gilde, in Vertretung der Verbandswanderwartin, die Paddlerinnen und Paddler auf die Reise schicken. Glück im Unglück hatten unsere Verbandswanderwartin Susi Dueborgdioe (SÜW) bei der Anreise. War doch bei ihrem Fahrzeug die Bremsleitung von irgendwelchem Getier angeknabbert worden. Der Schaden wurde glücklicherweise rechtzeitig erkannt und konnte auch umgehend behoben werden, so dass Susi und ihre Truppe, etwas später als vorgesehen, ihr eigenes Anpaddeln veranstalten konnte.

Für etwas Aufsehen sorgte unser neuer, am Tag zuvor getaufte Claus-Canadier, mit dem unsere Jüngsten Paddler unter Obhut unseres Jugendwartes, dem 1.Vorsitzenden und dem 3. Beigeordneten seine Jungfernfahrt durchführten.


Nach 1 1/2 Stunden ruhigem paddeln auf dem Rhein, es war so gut wie kein Schiffsverkehr, wurde der Ölhafen in Speyer erreicht. Die meisten setzten an der Rampe aus und liefen dann zum Kanu Club Speyer wo für viele, wie ausgeschrieben, die erste offizielle Fahrt des Jahres endete. Der Kanu Club war wie immer gut gerüstet. Gulaschsuppe, Kartoffelsuppe mit Wurst sowie Kaffee und ganz hervorragender Kuchen wurden angeboten. Die gesamten Teilnehmer von der PGL waren im Bootshaus vertreten. Zwischenzeitlich war unsere Verbandswanderwartin mit ihren Mannen eingetroffen. Sie wurden mit einem "Hallo" herzlich empfangen.

Nach der Pause ging es für uns dann wohlgestärkt weiter.


Wie unschwer zu erkennen, alle Jugendlichen blieben in der Nähe des Canadiers. Da ist nicht nur unser Jugendwart zufrieden.


Gegen 16.15 Uhr kamen unsere Paddler nahezu geschlossen am Bootshaus an. Wegen des etwas niederen Wasserstandes fuhren die Jugendlichen mit dem neuen Kanadier durch den Kief´schen Weiher zum Bootshaus. Das ist gut einen Kilometer weiter zu paddeln aber das Prunkstück, der "Yoker", sollte geschont werden, was dadurch auch bestens gelungen war.




Ein angenehmes Verbandsanpaddeln ging nun langsam aber sicher zu Ende. Canadier und Kajaks wurden geputzt und verstaut. Allen hat es sichtlich große Freude bereitet. Immerhin war die Paddler-Gilde mit
neun Jugendlichen und 13 Erwachsenen, also 22 aktiven Paddlerinnen und Paddlern, bei diesem Event recht ordentlich vertreten.

Herzlichen Dank den beiden Busfahrern Sammy und Ernst, die einen Großteil der Paddler mit samt ihrem Bootsmaterial nach Germersheim transportierten.

Fotos: O. Gobin, M. Hofmann, H. Kempf, CP. Voelcker
Text: M.Hofmann


Weitere Fotos, auch als slide show, unter folgendem Link:

http://hofmann.zenfolio.com/p974916478
styles/pgl/gifs/line.gif
styles/pgl/gifs/guestbook.gif
Gästebuch