Logo

Paddler-Gilde Ludwigshafen 1933 e.V.

Impressum
Login
Home Termine Kontakt Rückblick Downloads Verweise

2017
2016
2015
2014
2013 2012
2011
2010
18.06.2013

Hochwasser am 4. Juni - Situation am Bootshaus.

Hochwasser am 4. Juni - Situation am Bootshaus.
Noch einmal Glück gehabt.

Zum 50. jährigen Vereinsjubiläum der Paddler-Gilde, am 28.05.1983, ging es nicht so glatt aus. Eine Woche vor den offiziellen Feierlichkeiten kam als ungebetener Gast der Rhein vorzeitig zu Besuch. Etwa 20 cm Wasser standen auf dem Platz. Die Feier musste verschoben werden, was für den Verein mit erheblichen Mehrkosten verbunden war.
Heute haben wir am Eingang zum Vereinsgelände den "Lobster" stehen, der ein herzliches Willkommen unseren Gästen entbietet. Fast genau bis hier hin schob der Rhein seine Fluten. Noch einmal Glück gehabt, 15-20 cm höher und das alte Bootshaus wäre geflutet worden.




Am Sonntag, den 2. Juni, war Vater Rhein noch brav in seinem Bett. Bereits am 31. Mai 2013 schrieb CONTARGO, ein Logistik Dienstleister (Container- Schiffe) folgendes. Durch den extremen Regenfall und Schmelzwasser in Süddeutschland und in der Schweiz ist der Wasserstand am Rhein stark gestiegen.

Es wird erwartet, dass die Pegel Maxau und Mannheim innerhalb von 48 Stunden die Hochwassermarke 2 übersteigen. Dies soll voraussichtlich bis nach dem Wochenende anhalten. Bei einem Wasserstand von weniger als 750 cm am Pegel Maxau oder weniger als 760 cm am Pegel Mannheim dürfen unsere Schiffe wieder fahren.

Soweit die Prognose von CONTARGO - sie sollte eintreffen.


Mit 835 cm, gemessen am Pegel Mannheim, erreichte das Hochwasser am Montag, dem 03. Juni, seinen höchsten Stand. Da ging nichts mehr. Die Zufahrtsstrasse zum "Weißen Häusel" und zu den Bootshäusern des ESV und der PGL war gesperrt. Nur das Graugänsepaar mit seinen sieben Jungen hatte anscheinend richtig Spaß daran einmal auf unserem Parkplatz, vor der Mauer, zu schwimmen.


Unser Gelände, genau so wie das des Eisenbahner Sportvereins, hatte sich in eine Insel verwandelt, die zwischen Kief´schem Weiher und dem Rhein aus den Fluten ragte. Auch auf der Rückseite unseres Gelände war es knapp geworden. Der Waschplatz vor dem Container mit den Jugend-Booten wäre fast überflutet worden. Wie gesagt, es fehlten nur ein paar Zentimeter und es hätte ernsthafte Probleme geben können.






Nicht vom Hochwasser verschont blieb unser Zeltplatz auf dem Koller. Der Platz wurde bis zu 80 cm überflutet, er konnte jedoch rechtzeitig geräumt werden, denn auch die Zufahrtsstraße wurde überflutet. Wann der Platz wieder befahrbar sein wird, bleibt abzuwarten. Nach dem lange anhaltenden "guten" Wasserstand und die nun erfolgte Überflutung wurde der Platz so richtig aufgeweicht. Inwieweit Schäden auf der Anlage entstanden sind ist noch nicht abzusehen.
Leider wurde bisher noch kein Bildmaterial von dem Koller zur Verfügung gestellt.



Anbei noch etwas zu den Hochwasserereignissen, aufgezeichnet (und angeglichen) am Pegel Mannheim.

917 cm 29.12.1882 Rang 1
876 cm 12.01.1955 Rang 2
859 cm 27.03.1988 Rang 3
858 cm 28.05.1983 Rang 4
850 cm 25.05.1978 Rang 5
844 cm 13.03.1896 Rang 6
840 cm 26.11.1944 Rang 7
838 cm 29.12.1919 Rang 8
836 cm 11.04.1983 Rang 9
835 cm 03.06. 2013 Rang 10

Quelle: Rheinland-Pfalz, Landesamt für Umwelt, Wasserwirtschaft und Gewerbeaufsicht.

Fotos: Harald Kempf und Claus-Peter Voelcker, Text :Manfred Hofmann


Sämtliche Fotos, in chronologischer Reihenfolge, unter folgendem Link:

http://hofmann.zenfolio.com/p441851506



Aktueller Wasserstand, 18.06.2013, am Pegel Mannheim: 450 cm, leicht fallende Tendenz
styles/pgl/gifs/line.gif
styles/pgl/gifs/guestbook.gif
Gästebuch