Logo

Paddler-Gilde Ludwigshafen 1933 e.V.

Impressum
Login
Home Termine Kontakt Rückblick Downloads Verweise

2017
2016
2015
2014
2013 2012
2011
2010
16.06.2013

19. Kaiserdom Canadiertreff

19. Kaiserdom Canadiertreff
Natürlich sind hier auch Kajaks zugelassen

In einer schwierigen Situation war der Kanu Club Speyer als Ausrichter des 19. Kaiserdom Canadiertreffs.
Der Wasserstand im Rhein wollte und wollte nicht sinken. Am Dienstag dem 4. Juni war die Höchstmarke von 825 erreicht worden. Die Schifffahrt war nach überschreiten der Hochwassermarke II für mehrere Tage eingestellt. Noch am Freitag dem 13. Juni wurden 640 cm angezeigt, Tendenz fallend. Immer noch Hochwassermarke I
Die Schifffahrt war seit mehreren Tagen wieder frei, jedoch die Zufahrtstrasse zur Fähre Leimersheim war wie der gesamte Auwald lange Zeit überflutet und noch nicht für den öffentlichen Verkehr frei gegeben.
Kurz entschlossen wurde dann der Start zum Kaiserdom Canadiertreff nach Germersheim verlegt, wo ein
ungefährdetes Einsetzen der Boote möglich war.
Rechtzeitig wurden die Vereine des PKV per e-mail vom Veranstalter über die neue Situation informiert .


Insgesamt 69 Paddlerinnen und Paddler konnte Hans Spiess im Namen des Kanu Clubs Speyer gegen 11.00 Uhr am Unkenfunk begrüßen. Fünf Vereine beteiligten sich mit ihren Mannschafts- canadiern an dem Treffen. Es waren dies der Kanu Club Frankenthal, der Eisenbahner Sportverein Ludwigshafen, die Paddler-Gilde Ludwigshafen, der Wasgau Kanu Club und der Kanu Club Speyer als Gastgeber.

Da durch den hohen Wasserstand bedingt wenig Platz zum Ablegen und Ausrüsten der Boote vorhanden war, wurde diese schon mal etwas näher als üblich zusammengerückt.

Wir, die Paddler-Gilde, waren trotz des parallel auf unserem Vereinsgelände laufenden Spielefestes mit 9 Kanuten, darunter 2 Jugendliche, vertreten. Hanno Deffner hatte uns mit dem Vereinsbus nach Germersheim gefahren. Dafür schönen Dank!
Bei idealem Paddelwetter konnte Hans die bunt gemischte Truppe mit ihren Holz- und Kunststoffcanadiern sowie Einer- und Zweierkajaks auf die verkürzte Strecke schicken.


Gegen 12.30 wurde der Kanu Club Speyer erreicht. Dort war man wie immer sehr gut vorbereitet. Es gab Steaks vom Grill, diverse Würstchen und wie in Speyer so üblich, hausgebackenen Kuchen vom Feinsten. Nach einer ausgiebigen Pause fuhren wir dann, allerdings nur noch zu fünft, bis zu unserem Bootshaus die restlichen 18 km weiter. Darunter auch Willi, dem als ältestem Teilnehmer eine Flasche Wein überreicht wurde.


Gegen 15.45 Uhr kamen wir am Bootshaus an. Die Boote wurden noch kurz gereinigt und dann in der Bootshalle verstaut. Ein schöner Paddeltag auf dem Rhein war zu Ende.

Platzierung der Vereine:

1. KC Speyer...............................32 Teilnehmer
2. KC Frankenthal.......................27
3. PG Ludwigshafen......................9
4. Wasgau KC...............................7
5. Einzelpaddler PKV....................2
6. ESV Ludwigshafen....................1

Text und Fotos: Manfred Hofmann
styles/pgl/gifs/line.gif
styles/pgl/gifs/guestbook.gif
Gästebuch