Logo

Paddler-Gilde Ludwigshafen 1933 e.V.

Impressum
Login
Home Termine Kontakt Rückblick Downloads Verweise

2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011 2010
02.05.2011

Taubergießen - mit Vorsicht genießen!

Taubergießen - mit Vorsicht genießen!
Anfahrt mit Pkw zur Einsatzstelle am Leopoldskanal nicht mehr möglich

Befährt man, wie bei der Paddler-Gilde Ludwigshafen üblich, den Taubergießen von der Einsatzstelle am Leopoldskanal aus, darf man, von Rheinhausen-Oberhausen kommend, nur bis zum neu eingerichteten Parkplatz mit dem PKW anfahren.

Für die letzten ca. 450 m empfielt sich der Transport der Boote mit dem Bootswagen!




Nachfragen beim Badischen Kanuverband führten zu folgendem Ergebnis:

Seit dem Jahr 2008 ist es nicht mehr möglich mit dem Pkw direkt zur Einsatzstelle am Leopoldskanal zu fahren. Am Waldrand , etwa 450 m vor der Einsatzstelle befindet sich ein "neu" angelegter Parkplatz für Kanuten und andere Besucher. Unmittelbar danach wurde eine Abschrankung installiert. Wie Frank Buchheister schreibt muß man sein "Geraffel" vom Parkplatz zur Einsatzstelle schleppen. Es ist deshalb empfehlenswert beim Start ab Leopoldskanal einen Bootswagen mitzunehmen.
Die Kahnfahrer haben eine Sondererlaubnis und dürfen mit ihren Tribords direkt bis zur Einsatzstelle im Naturschutzgebiet fahren. Aus diesem Grund sind die Kahnfahrer auch im Besitz eines Schlüssels für die Schranke.

Bedingt durch die derzeitige Bautätigkeit kommt es immer wieder vor, dass man die Schranke geöffnet vorfindet.
Wer trotzdem per Pkw weiterfährt riskiert ein Bußgeld. Der Taubergießen-Ranger und die zuständige Wasserschutzpolizei kontrollieren regelmäßig.

Kanu-Verleih im Taubergießen:

Gewerblichen Kanuverleihern ist es nicht gestattet mit Taubergießen-Fahrten zu werben.
Auch ist es ihnen nicht gestattet Kunden zur Einsatzstelle zu bringen oder an der Aussatzstelle wieder abzuholen.

Wie mir bekannt wurde beklagt sich der zuständige Ranger im Taubergießen über zu vielen Paddler und deren Verhalten und gibt dies auch so an das Regierungspräsidium in Freiburg weiter.
Folge, der zuständige Beamte denkt über weitere "Maßnahmen" nach.

Fazit:
1. Bitte haltet euch an die bestehenden Regelungen.
2. Bei Fahrten ab Leopoldskanal Bootswagen mitführen.
3. Benutzt die Einsatzstelle bei Wyhl (direkt per Pkw anfahrbar).

Mit freundlichen Grüßen und Ahoi
Wolf Bresch *)

Grüße aus Kehl
Wolf

Ahnlich äußerten sich auch Klaus Trosien von den Freiburger-Faltboot-Fahrern sowie der Präsident des Badischen Kanuverbande, HaJo Popken, der meine Anfrage
sofort beantwortet und dankenswerterweise auch sofort weitergeleitet hat.

Interessant ist auch der Link den Klaus Trosien unter dem Titel "Tullas Erben lassen Grüßen" beigefügt hat.

http://www.rp.baden-wuerttemberg.de/servlet/PB/menu/1230047/index.html


Dieser Link zeigt die Hochwasserschutzmaßnahmen im Bereich Rheinhausen /Taubergießen auf.





Für ihre freundliche Unterstützung zu diesem Beitrag bedanke ich mich im Namen
aller Taubergießen-Paddler bei unseren Kameraden vom Badischen Kanuverband Klaus Trosien, Wolf Bresch und HaJo Popken!



*)Wolf Bresch, Verfasser von "Flußperlen am Oberrhein", Gewässerführer für das Oberrheintal zwischen Basel und Mainz.
Ein wirklich empfehlenswerter Gewässerführer! Zu erhalten ist dieser Band bei

www.kanu-verlag.de ......... DKV-Art.-Nr.1025


Zusammenstellung und Fotos: Manfred Hofmann
styles/pgl/gifs/line.gif
styles/pgl/gifs/guestbook.gif
Gästebuch