Logo

Paddler-Gilde Ludwigshafen 1933 e.V.

Impressum
Login
Home Termine Kontakt Rückblick Downloads Verweise

2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
02.11.2010

Vom Rußheimer AW über den Pfinz-Entlastungskanal zum Philippsburger AW ...

Vom Rußheimer AW  über den Pfinz-Entlastungskanal zum Philippsburger AW ...
... und weiter auf dem Rhein zur PGL

Sehr gerne werden von den pfälzischen Kanuten die badischen Altrheine zusammenhängend befahren. So eignen sich für eine schöne Tagestour der Rußheimer- und der Philippsburger Altrhein. Um eine Rheinquerung und eine Umtragestelle zu vermeiden beginnen wir unsere Fahrt am Auslauf des Rußheimer Altwassers, beim Bootshaus der Paddelfreunde Huttenheim.

Der Rußheimer Altrhein liegt auf der Höhe Germersheim auf der badischen Rheinseite. Wir gelangen zu unserer Einsatzstelle indem wir auf der B 9, den Rhein, aus Richtung Speyer kommend, auf der B 35 in Richtung Stuttgart überqueren.
Dort nehmen wir die erste Abfahrt und halten uns dort gleich rechts, Richtung Huttenheim. Bei der Straßenkreuzung halten wir uns links und kommen dann, über freies Feld fahrend, bis zum Wanderparkplatz beim Bootshaus. Das Boothausgelände darf nicht mit Autos befahren werden.

Nach dem Einsetzen von dem schwimmenden Anleger oder der kleinen Treppe befährt man den Altrhein in östlicher Richtung. Hierbei muss man sich an die Markierungspfähle halten, die das Fahrwasser nach rechts zum Vogelschutzgebiet begrenzen. Auf Angler, die am linksseitigen Ufer sitzen, sollte man hierbei ebenso achten. Nach knapp 3 km durchfährt man links ein Sperrwerk und gelangt in den 800 m langen "Jägerschritt", einem Verbindungskanal, zum Pfinz-Entlas- tungs kanal.



Besonders angenehm ist dieser Abschnitt unserer Route bei sommerlichen Temperaturen zu befahren. Fährt man doch etwas mehr als 4 km durch ein fast geschlossenes Laubdach.





Am Ende dieses Kanals, der sich s-förmig, leicht gekrümmt durch den Auwald windet, erkennt man das AKW-Philippsburg.



Auch hier, in der Nähe des AKW´s, verliert das Gewässer nicht seinen besonderen Reiz.

Bei der Mündung in den Philippsburger Altrhein paddeln wir nach rechts. Hier können wir einige der schönsten Partien des Altrheines genießen.


Nach etwas weniger als 3 Kilometern kommen wir zu dem Schöpfwerk, dessen zwei Durchfahrten bei normalem Wasserstand geöffnet sind. Bei Hochwasser sind die Schotten geschlossen. Es muss dann kurz überhoben werden, was jedoch kein Problem darstellen sollte.
Im unteren Teil weitet sich der Altrhein und wird teilweise zum stillgelegten Baggersee, was aber seiner Schönheit keinen Abbruch tut.



Von hier aus haben wir noch etwa eineinhalb km bis zur Mündung des Philippsburger Altwassers in den Rhein, bei Stromkilometer 391,7, zu paddeln. Von der Einsatzstelle im Rußheimer Altrhein bis zur Mündung des Philippsburger Altrheins fährt man insgesamt 13 Kilometer.

Natürlich kann man dann noch auf dem Rhein, vorbei an Speyer, bis zum Bootshaus der Paddler-Gilde Ludwigshafen durchpaddeln. Rechnet man für diese Altrheintour, je nach Wasserstand mit 2 - 2 1/2 Stunden reine Paddelzeit so muss man nochmal fast 3 Stunden Fahrzeit auf dem Rhein zugeben. Also mit entsprechenden Pausen,eine schöne, anspruchsvolle Paddeltour über insgesamt 40 gepaddelte Kilometer.





Copyright by M.Hofmann
styles/pgl/gifs/line.gif
styles/pgl/gifs/guestbook.gif
Gästebuch