Logo

Paddler-Gilde Ludwigshafen 1933 e.V.

Impressum
Login
Home Termine Kontakt Rückblick Downloads Verweise

2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
20.10.2010

Herbstpaddeln auf der Werra

Herbstpaddeln auf der Werra
"indian summer" zwischen Creuzburg und Hedemünde

Wie bereits im vergangenen Jahr beschlossen, trafen wir uns, das heißt Gudrun und Edgar vom KC-Donauwörth sowie Gertrud und ich von der PGL am 2.Oktober auf dem Campingplatz "Oase " in Wahlhausen bei Bad Sooden-Allendorf.
Wie 2009 befuhren wir auch in diesem Jahr die Werra von Creuzburg bis Hedemünde.

Hatten wir bei unserer Anreise noch ständigen Nieselregen, so konnten wir bei strahlendem Sonnenschein am folgenden Tag unsere Paddeltour beginnen.
Gleich nach der Einsetzstelle in Creuzburg die alte Brücke von 1223 mit der Liboriuskapelle.
Unsere Fahrt ging zunächst, zwischen mit buntem Herbstlaub gesäumten Ufern, bis Miehla. Das Wehr in Miehla konnten wir überheben, in Falken haben wir das Schrägwehr umtragen.

Diese Etappe beendeten wir in Treffurt, links unterhalb der Brücke.

Weiter ging unsere Fahrt von Wahnfried über Eschwege, vorbei an Bad Sooden-Allendorf bis Wahlhausen.


Eschwege

Der Herbst kündigte sich in allen Farben und Variationen an.

Bei der Wehranlage im Ortsteil Allendorf setzten wir noch einmal kurz um.

Wunderschön auch der Flussabschnitt von Wahlhausen bis Hedemünde. Es ging unter anderem vorbei an Werleshausen

und an den Felsengärten "Weinberg" die wir rechts, kurz oberhalb von Witzenhausen, passierten. Auch hier leuchtendes Herbstbunt.

Unsere Werrafahrt endete nach dem Schwall des ehemaligen Schifffahrtsarmes "Lache"
vor der Werra-Brücke Hedemünden.
Dass unser Aufenthalt an der Werra nicht ohne touristische Höhepunkte war, zeigten unsere Besuche in der "Fachwerkstadt" Melsungen

und in Rotenburg an der Fulda mit seiner "Fachwerk-sky-line" am linken Flussufer.

Nur etwas mehr als einen Kilometer flussaufwärts von Wahlhausen Bad Sooden-Allendorf mit seinen mittelalterlichen Altstadtkernen, mit fantastischen Fachwerkhäusern und dem wunderschönen Kurpark im Stadtteil Bad Sooden.



Nach einer Woche in Wahlhausen wechselten wir zum Campingplatz in Ödelsheim an die Weser. Die Weser haben wir von Hann.Münden bis Höxter befahren. Darüber soll an anderer Stelle berichtet werden. Pünktlich, wie bestellt, wechselte am Tag vor unser Rückreise das Wetter. Wir konnten zwar noch alles trocken abbauen aber wie auf unserer Hinreise "Wasserkühlung" von oben.

Neugierig geworden? Lust auf weitere Fotos?

http://www.zenfolio.com/hofmann/p700614247 aufrufen.

Copyright by Manfred Hofmann
styles/pgl/gifs/line.gif
styles/pgl/gifs/guestbook.gif
Gästebuch