Logo

Paddler-Gilde Ludwigshafen 1933 e.V.

Impressum
Login
Home Termine Kontakt Rückblick Downloads Verweise

2017
2016
2015
2014
2013
2012
2011
2010
29.09.2010

Paddeln im mittleren Fuldatal.

Paddeln im mittleren Fuldatal.
Zwischen Rotenburg und Guntershausen - mit dem Canadier unterwegs.

Eingebettet zwischen sanften Hügeln und Ortschaften voller Fachwerkromantik durfliesst die Fulda das Knüllgebirge, bevor sie sich in Hann.- Münden mit der Werra zur Weser vereint.

Unsere Tour begann in Rotenburg. Unter der Straßenbrücke fanden wir eine gute Einsatzstelle, zugleich auch einen kostenlosen Parkplatz für unser Fahrzeug. Getragen von der sanften Strömung der Fulda lassen wir die Altstadt von Rotenburg mit ihren Fachwerkhäusern links hinter uns liegen.

In kurzer Zeit erreichen wir die Fulda-Auen, wo auch Eisvögel gelegentlich vor uns auffliegen. In Niederellenbach legen wir eine kurze Rast ein, denn die vorgesehenen 28 Paddelkilometer bis Obermelsungen sind nicht in einem Zug zu bewältigen.
Nach weiteren drei Kilometern erreichen wir die Wehranlage Neumorschen, wo wir unsere Mittagspause halten.
Die Weiterfahrt bis Obermelsungen können wir bei dem sonnigen Bilderbuchwetter so richtig genießen.

Als Standquartier haben wir den Campingplatz in Obermelsungen ausgewählt, wo wir unser Zelt aufgestellt hatten. Von Obermelsungen aus können wir unsere Etappenziele bequem mit der Regio-Bahn erreichen.
Den nächsten Tag verbringen wir mit einer Wanderung in den umliegenden Wäldern.
Hierbei finden wir auch Pilze, die wir am Abend zubereiten und mit einer Flasche "Roten Lemberger´s" genießen.






Der zweite Tag unserer Paddeltour führt uns über 25 km von Obermelsungen aus nach Guntershausen. Kaum auf dem Wasser, verspüren wir auch schon den Rückstau der Wehranlage in Melsungen. Das Wehr, auch hier mit Kahnschleuse ausgestattet, liegt direkt oberhalb der wunderschönen "Bartenwetzer-Brücke", erbaut in den Jahren 1595 - 1596.




Sehenswert ist auch die Altstadt von Melsungen mit seinen vielen alten Fachwerkhäusern und dem Rathaus von 1556.

Bei unserer Weiterfahrt besichtigten wir noch bei Cuxhagen das Kloster Haydau bevor wir, nach teilweiser recht flotter Strömung, unsere Fuldatour in Guterhausen beendeten.





Text und Photos: Bernd Schneider
Redaktion. Bearbeitung: M.Hofmann
styles/pgl/gifs/line.gif
styles/pgl/gifs/guestbook.gif
Gästebuch